SSCer : đŸ„‡đŸ„‡đŸ„‡đŸ„‡đŸ„‡ đŸ„ˆđŸ„ˆ đŸ„‰đŸ„‰ đŸ€©

Nordhessische Hallenmeisterschaften: 9 TreppchenplÀtze, davon 5 Titel
Carolin, Clemens, Lukas, Dana und Maja vertraten den SSC Vellmar in Bad Sooden Allendorf sehr erfolgreich!

Clemens Grau M
hat wochenlang gekrÀnkelt und nicht trainiert. Der Grundschullehrer wagte dennoch einen Start bei den nordhessischen Hallenmeisterschaften. Beim Weitsprung und 60m Sprint blieb er logischer Weise deutlich unter seinen Möglichkeiten. Als Vizemeister lief er 8.09s und sprang 5,79m weit (3.)
Wenn er wieder Kraft sammelt und trainiert wird es aufwÀrts gehen.
Carolin Klupsch W    2xGold  2x Nordhessische Meisterin!
Carolin hat-te ebenfalls gesundheitliche Probleme wie. Nach einer langen Post-Coviderkrankung erneut infiziert, dadurch schwach trainiert und wenig belastbar. Trotz dieses Handycaps wurde Carolin Nordhessenmeisterin im Weit- und Hochsprung, wenn die Ergebnisse auch nicht dem wahren Leistungsniveau entsprechen.
Nach dem Weitsprung (5,46m) war Carolin bereits platt und konnte dann noch 1,56m ĂŒberwinden. Bei diesem Sprung blitzte aber das alte Leistungsvermögen deutlich auf, da war noch viel Platz.
Toll wie sie sich zu den 2 Titeln kĂ€mpfte, mit viel Geduld und Einsatz wird sie zur alten StĂ€rke zurĂŒck kommen.
Lukas Kroll M
hat als Nordhessenmeister im Hochsprung mit 1,77m voll ĂŒberzeugt. Die langwierige erhebliche Verletzung der Ischiocralen Muskulatur scheint ĂŒberwunden zu sein. Wenn Lukas nach Beginn seiner Berufsausbildung jetzt regelmĂ€ĂŸig und zielgerichtet trainiert, wird er seine Bestleistung von 1,80m ĂŒberbieten, und auch im Weitsprung Akzent setzen können.
Dana Ziegler WU18
mit Gold, Silber und Bronze!!
Dana war bei den „Nordhessischen“ in Bad Sooden Allendorf eine WundertĂŒte. Dreimal trat sie an und jedesmal stand sie mit jeweiligen Bestleistungen auf dem Treppchen.
Zu Beginn gewann sie den HĂŒrdensprint deutlich in 9.65s, verbesserte sich damit als Meisterin erheblich. Doch damit nicht genug. Beim Kugelstoßen flog das GerĂ€t mit 10,08m erstmals ĂŒber die 10m Marke, was mit dem Bronzeplatz belohnt wurde. Das ist umso beachtlicher , weil Dana kein klassischer Werfertyp ist.
Zum Abschluß dann noch Silber beim Weitsprung. Mit 5,03m (Verbesserung ĂŒber 20cm) fehlten nur 3cm zum Sieg. Wenn der vorletzte Versuch von 4,96m (siehe)Bild nicht gut 30cm vor der Absprunglinie erfolgt wĂ€re


Wir freuen uns ĂŒber Danas starke Vorstellung wie auch Onkel und Tante.
Maja Trittel U18  – Klasse 12,37m mit der Kugel.
Maja lieferte sich bei den „Nordhessischen“ auf hohem Niveau einen spannenden Zweikampf mit Anna-Lena Böhle (Frankenberg). Im letzten Versuch ĂŒberbot Maja ihre Konkurrentin, die mit der besten Vorleistung angereist war, mit 12,37m um wenige Zentimeter. Erst kĂŒrzlich konnte sich Maja von 11,27m auf 12,16m steigern, und setzte in Bad Sooden Allendorf noch 21cm drauf.
Anna-Lena verletzte sich beim folgenden Sprint erheblich im Muskelbereich. An dieser Stelle wĂŒnschen wir ihr eine baldige Genesung.
Am WE startet Maja in Halle/Saale bei den Deutschen Winterwurfmeisterschaften im Speerwurf. Neun Werferinnen haben die hohe Norm von 42,00m geschafft. DrĂŒcken wir Maja die Daumen, dass sie sich nervenstark gut prĂ€sentieren kann.